Logindaten für Gastspieler:

Benutzern.: Gast

Passwort: Gast

         TC   ANZENKIRCHEN  1977   e.V.

Generalversammlung beim TC Anzenkirchen

Neuwahlen und Ehrungen im Vordergrund

Nach der verschobenen Jahreshauptversammlung vom letzten Jahr aufgrund Corona, konnte heuer am 24. Juli eine Generalversammlung mit Neuwahlen stattfinden. Coronakonform fand diese im Mehrzweckraum der Lenberger Grund- und Mittelschule in Triftern statt. Nach der Eröffnung der Versammlung durch den ersten Vorsitzenden Marc Kaspar wurden neben den anwesenden Gästen besonders die erste Bürgermeisterin Edith Lirsch, sowie der zweite Bürgermeister Hermann Ertl und die Gemeinderäte Dr. Edgar Wullinger, Karl Altmann und Martina Kastlmeier begrüßt. Anschließend folgte ein kurzer Rückblick der vergangenen zwei Jahre.

Nachdem 2019 in sportlicher und gesellschaftlicher Hinsicht noch alles stattfinden durfte, war dies leider 2020 aufgrund der Pandemie nur in abgespeckter Form möglich.

Ein besonderes Lob und vorallem größter Dank ging an Matsche Sascha für seine hervorragende Tätigkeit als Trainer und Betreuer bei den Kinder- und Jugendmannschaften.

Ebenso für die Planung und Durchführung des Ferienprogramms, Zeltlagers und die Fahrten zum Eishockey, die jedes Mal bis auf den letzten Platz im Bus begehrt sind.

Der Vorstand bedankte sich bei allen Mitgliedern für den Einsatz bei der Frühjahrsinstandsetzung und Einwinterung der Tennisplätze.  Allen voran gebührt ein besonderes Dankeschön dem Platzwart Thiel Franz, der wieder viele Stunden mit der Pflege der Plätze verbracht hat und es dadurch möglich machte, dass die Saison coronabedingt leicht verzögert beginnen konnte. Lobend erwähnt wurde hierbei die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen dem Platzwart und den Bauhofmitarbeitern der Gemeinde.

Der Kassenbericht durch Kassiererin Martina Kastlmeier fiel zur Zufriedenheit aller Anwesenden aus. Dass der Verein finanziell auf guten Beinen steht, bestätigten die beiden Kassenprüfer Manfred Reger und Egon Reiter. Die Buchführung der Kassiererin war wie immer tadellos.

Der Verein kann sich über einen gleichbleibenden Mitgliederstand freuen, aktuell 178 Mitglieder davon 46 Kinder.

Anerkennende Worte für den Verein fand auch Bürgermeisterin Edith Lirsch.  Mit großem Respekt und Hochachtung wurde auch hier wieder Sascha Matsche für seine Kinder- und Jugendarbeit wertgeschätzt und zugleich auch mit dem Erfolg des Vereins assoziiert.

Besonders freute sie sich über die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde und dem Verein. 

Bei den anstehenden Neuwahlen fungierte die Bürgermeisterin Edith Lirsch als Wahlvorstand mit den zwei Wahlhelfern Hermann Ertl und Karl Altmann. Mit 26 stimmberechtigten Mitgliedern wurden erneut einstimmig gewählt, Marc Kaspar als erster Vorsitzender, Joachim Enggruber als zweiter Vorsitzender und Martina Kastlmeier als Kassiererin. Isolde Wiesmiller stellte sich nach 14 Jahren nicht mehr als Schriftführerin zur Wahl. Dieses Amt übernahm nun Christina Reger.

Beiräte und Kassenprüfer bleiben unverändert.

Beim sportlichen Rückblick durch Harald Schwarz wurde zuerst das erfolgreiche Jahr 2019 erwähnt. Freudig blickte man auf die Meisterschaft der Herrenmannschaft zurück.

2020 wurden vorerst wieder 7 Mannschaften aus Anzenkirchen und eine Spielergemeinschaft der Damen mit Brombach gemeldet. Wegen Corona mussten leider die Jugend- und Kindermannschaften zurückgezogen werden. Somit gingen nur die Herren I und Herren 40 an den Start.

Auch im Freizeitbereich fanden sowohl 2019 und Dank der 'entspannten Coronalage' im August und September 2020 einige Veranstaltungen statt, wie z.B. das Doppel-Moppel-Turnier, die Vereinsmeisterschaften im Erwachsenen-, Jugend- und Kinderbereich und die alljährliche Radltour.

In diesem Jahr läuft die Medenrunde wieder wie gehabt mit 7 gemeldeten Mannschaften. Besonders gratulieren darf man den zwei Meistermannschaften, Knaben 15 und Bambini 12.

Als letzter Punkt der Versammlung standen einige Ehrungen auf dem Programm. Für seine 25-jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Andreas Dierl geehrt.

Ernst Wein wurde für 100, Julian Peter für 125 und Harald Schwarz für 200 geleistete Spiele ausgezeichnet.

Eine besondere Anerkennung erhielt Manfred Reger für seine 20-jährige Tätigkeit als erster Vorsitzender und sein enormes Engagement zur Wiederherstellung der Tennisanlage nach dem verheerenden Hochwasser 2016. Neben Auszeichnungen des Bayerischen Tennisverbands und des Bayerischen Landes-Sportverbands wurde er unter 'standing ovations' zum Ehrenvorstand des Vereins ernannt.

Die Auszeichnungen wurden von der Bürgermeisterin und dem ersten Vorsitzenden Marc Kaspar übergeben, der Ehrenvorstand und ehemals Vize Karl Burner hielt hierzu eine sehr ansprechende Laudatio.

Zur Freude aller tennisbegeisterten Kinder findet im Zuge des Ferienprogramms ein Schnupperkurs statt. Termine hierzu sind der 30.08.2021 und 01.09.2021.

Ehrung Reger M. 2021
Ehrungen 2021

v.l.: Ehrenvorstand Burner K., 1. Vorstand Kaspar M., Ehrenvorstand Reger M., 1. Bürgermeisterin Lirsch Edith

v.l. hinten: Dierl A., 1. Vorstand Kaspar M., Schwarz H. v.l. vorne: Ehrenvorstand Reger M., Wein E., Peter J.

Sonne, Spiel und Spaß für die Kid's des TC Anzenkirchen

Nach einer Pause im letzten Jahr, konnte heuer wieder traditionsgemäß das Zeltlager für den Tennisnachwuchs stattfinden. Bei sommerlichen Temperaturen ging es am frühen Nachmittag mit dem Aufbau der 'Zeltstadt' los. Für tolle Unterhaltung sorgten verschiedene Spiele, welche Sportlichkeit und Geschicklichkeit forderten. Später wurde mit den Eltern der Kinder und Mitglieder des Vereins gegrillt und anschließend fand der laue Sommerabend seinen Ausklang am Lagerfeuer mit Stockbrot und Musik. Bestens organisiert war dieses Zeltlager wieder von dem Kinder- und Jugendtrainer Matsche Sascha.

Großer Dank gilt auch der Familie Huber aus Loderham, die jährlich einen Teil ihres Grundstücks zur Verfügung stellen.

Zeltlager 2021102 Zeltlager 20212 Zeltlager 20213

Zwei Meisterschaften für den TC Anzenkirchen

Mit einer denkbar knappen Meisterschaft sorgen die Knaben 15 nach dem Titel der Bambini 12 für eine insgesamt positive Bilanz des TC Anzenkirchen in der diesjährigen Verbandsrunde.

Genau rechnen musste Markus Vogelhuber als Betreuer der Knaben 15, um am Ende die Meisterschaft in der Kreisklasse 1 mit seinen Spielern bejubeln zu können. Durch einen 5:1 Sieg im letzten Spiel gegen Rotthalmünster war der TCA mit 7:1 Punkten und 19:5 Spielen gleichauf mit dem Konkurrenten Bad Griesbach. Somit mussten die Sätze entscheiden. Hier gaben schließlich zwei weniger verlorene Sätze den Ausschlag für die Anzenkirchener.

Ebenfalls Grund zum Feiern hatten die Bambini 12 durch ihren Titel in der Kreisklasse 2. Ungeschlagen sicherten sich die Nachwuchskräfte des TCA mit zwei 4:2-Siegen gegen Pfarrkirchen II und zweimal 6:0 gegen Ruhstorf II den 1. Platz mit 8:0 Punkten.

Als dritte Jugendmannschaft des TCA belegten die Junioren 18 in der Kreisklasse 1 den 7. Platz mit 3:11 Punkten.

Weniger erfolgreich lief es für die beiden Herrenmannschaften. Während die Herren I in einer sehr starken Gruppe in der Bezirksklasse 2 ihren Gegnern nur selten Paroli bieten konnten und folglich mit 0:14 Punkten den letzten Platz belegten, besteht bei den Herren II zwar noch die Chance auf einen Sieg im Nachholspiel gegen Hebertsfelden II, der letzte Tabellenplatz kann jedoch auch hier mit derzeit 0:10 Punkten nicht mehr verhindert werden.

Ein starker Endspurt gelang hingegen den Herren 40 in der Bezirksklasse 2. Nach anfänglichen Niederlagen, erreichte man mit zwei 6:3-Siegen gegen Eggenfelden und Mamming schließlich den guten 4. Platz und sicherte sich somit den Klassenerhalt.

Abgerundet wird die Saison mit den TCA-Damen, welche in der Spielgemeinschaft mit Brombach-Hirschbach in der Kreisklasse 2 den 3. Platz mit 3:5 Punkten belegten.

Meistermannschaft Bambini 2021

Die Meister der Bambini 12 in der Kreisklasse 2:   Von links: Trainer Sascha Matsche, Benedikt Wiesbauer, Noah Meyer, Sebastian Röckl, Tobias Kahle

Meistermannschaft Knaben 2021

Die Meister der Knaben 15 in der Kreisklasse 1:             Hinten von links:  Stefan Adler, Julia Heublhuber, Anna Wiesbauer, Minea Kaspar, Hannes Braun                              Vorne von links: Jonas Matsche, Luis Vogelhuber, Paul Vogelhuber

[Home] [Aktuelles] [Terminkalender] [Verbandsrunde] [Verein] [VM] [Kreismeisterschaft] [Winterrunde] [Sparkassenpokal] [Presse] [Archiv] [Sponsoren] [Impressum]